Graupner Robotics Forum

Alle Kategorien > Roboter > RB 1000 > RB1000 Kaufentscheidung
Anzahl Nachrichten: 13 - Seiten (2): [1] 2
Autor:
Erstellt: 07 01 2007 - 01 11
Betreff: RB1000 Kaufentscheidung
Hallo an alle, die sich für den RB1000 interessieren!

Hier kommt mal eine ausführliche Information eines Benutzers des RB1000.


Es ist ja im Internet, auch über Google, kaum was über den RB1000 zu finden. Das liegt wohl daran, das er noch nicht so bekannt ist oder zu neu ist oder nicht ganz günstig ist. Letzteres lässt sich aber recht einfach erklären:
Der Roboter hat 19 Gelenke, die durch recht kräftige Servos angetrieben werden, demnach hat er auch 19 Servos. Wenn man nun mal auf der Graupner-Robotics-Seite nachschaut, findet man den Servo als Einzelteil für 30,70?. Dies mal 19 kommen schon mal 583,30? zusammen. Dazu kommt die CPU-Einheit für die ich aber leider keinen Preis finden konnte, ich denke aber mal, das sind auch locker 50?, sind wir schon bei rund 630?. Dazu kommt noch das Ladegerät und der Accu (im Lieferumfang enthalten) für rund 40?. Sind wir jetzt bei 670?. Dann kommen noch unzählige kleine Schrauben und Teflonscheiben dazu und die Alu-Teile, die den Roboter erst darstellen. Da klafft jetzt noch die Lücke von 250?. Aber:die Alu-Teile sind super klasse gefertigt. Da passt alles ganz hervorragend!!! Ich war bei der Montage von meinen Robby einfach nur begeistert, wie toll die Einzelteile gefertigt sind, super präzise, Hut ab!
So, die Kleinteile (Schrauben etc. evtl. 10?, Verpackung 3? usw.). Dann kommt aber noch die Softwareentwicklung (könnte etwas besser sein) dazu und, ach ja, die Alu-Teile.
Graupner vertreibt den Robby ja nicht zum 0-Tarif, etwas wollen die ja auch verdienen, sollen sie ja auch. Aber da bleibt ME nicht so sehr viel übrig und dann passt der Preis gerade so!!!
Ich gehe mal davon aus (Ich weiß es halt), das das nicht das einzige Modell dieser Art ist, da kommen noch andere Modelle, die die CPU-Einheit nutzen und auch die (oder noch kräftigere) Servos nutzen. Ich denke da an Greifarme etc.
Ich arbeite wirklich nicht bei Graupner und bin auch nicht beauftragt, Werbung für den RB1000 zu machen, ich mache das hier wirklich freiwillig und aus Überzeugung!!!
Ich habe aber einen Kontakt zum Service von Graupner machen müssen, weil sich bei meinem Robby technische Schwierigkeiten ergeben haben, aber ich muss sagen, auch der Service ist super klasse (Hier noch mal meinen Dank an Herrn Runknagel, ein Super-kompetenter Herr der Service-Abteilung!!!!).

So jetzt fasse ich noch mal die positiven und negativen Erfahrungen des Bausatzes, der Software, der Anleitung und des Service zusammen.

Bausatz positiv:
- Hervorragende passgenauigkeit aller Einzelteile
- Qualitativ sehr hochwertige Einzelteile
- Mehr Schrauben vorhanden, als nötig, also, nix hat gefehlt
- Sehr übersichtliche und gute Verpackung
- Den Robby zu bauen macht einfach nur Spaß

Bausatz negativ:
- Anleitung nur auf CD (um Kosten zu sparen, genügt aber, gedruckt muss nicht sein, Software-Anleitung gedruckt wäre schön)
- Nylonschnur zum befestigen der Kabel ist unbrauchbar, damit kann man keinen dauerhaften Knoten herstellen.
- Ein Kabel vorhanden, ich weiß aber nicht wohin damit, Stecker vom Ladegerät, Buchse als Gegenstück der Stromversorgung der CPU (ist aber nicht wirklich negativ)

Software positiv:
- Erfüllt alle Zwecke, zum steuern des Robby?s
- Ansprechendes Design
- Kann auf andere Bildschirmauflösungen eingestellt werden (aber recht kompliziert)
- Umfangreicher als im ersten Moment vermuten lässt

Software negativ:
- keine Einstellung der Auflösung
- umständliche manuelle Einstellung bei der Auflösung z.B. 1024x768 (geht aber), besser ist höher
- keine Unterstützung von USB (technischer Standard)
- Digi-Anschlüsse können nicht umbenannt werden (Name des Anschlusses)
- Slider der Digi-Anschlüsse können nicht mit den kleinen Pfeiltasten bewegt werden (so, wie bei den Servos) sondern nur über den Slider
- Gyro-Anschlüsse werden nicht gespeichert, muß immer wieder neu eingestellt werden (oder mach ich da was falsch?)
- Gyro-Anschlüsse können nicht umbenannt werden, siehe Digi-Anschlüsse
- Der Platz für die Namen der Gelenke könnte größer sein (Feinjustierung und Grundeinstellung und überhaupt), der Name ?Kniegelenk? oder länger sollte schon passen
- Gyro-Senoren stehen immer auf 127, Grundstellung nicht vorhanden, Einstellung nicht möglich

Anleitung positiv:
- absolut präzise Anleitung, jede Schraube wird aufgelistet, noch eine Stufe besser und jede Schraube hätte einen Namen, einfach klasse!!!!!!!!!
- Super gut gegliedert und fehlerfrei, keine Unstimmigkeiten, da macht sogar nur das lesen Spaß

Anleitung negativ:
- Der Robby kann mit 2 weiteren Servos ausgerüstet werden, wir aber nicht beschrieben, wo die Servos hinsollen und wie die montiert werden
- Einbau der Gyros: wird auf die Anleitung der Gyros verwiesen
- Keine Beschreibung, der Anschlüsse, die für die Reserve gedacht sind

Serivce postiv:
- Probiert es mal aus, kann nur sagen: Super!!!

Sericve negativ:
- Kein Eintrag


Alle meine (humanen, aber ehrlichen) negativen Äußerungen sollen niemanden vom Erwerb des RB1000 abschrecken, auch wenn der Preis nicht so in manchen Geldbeutel passt. Ein Flugmodell unsanft auf den Acker zu landen oder ein Schiff zum U-Boot zu verwandeln ist mit Sicherheit teurer. Ich habe schon viele Modelle gesehen, aber der RB1000 und seine noch kommenden Abwandlungen sind ja wohl die Krönung.
Wer sich also für den RB1000 interessiert, soll mit diesem Eintrag zum Erwerb ermuntert werden, das ist Spaß hoch 3!!!

Gruß Dirk
Autor:
Erstellt: 01 02 2007 - 00 50
Betreff: RB1000 Kaufentscheidung
Hallo!

Noch eine kleine Anmerkung die ich gerade entdeckt habe:

Graupner ist nicht der Hersteller des RB 1000 , sondern die japanische Fa. VSTONE, von denen ja auch die CPU stammt, hat den RB1000 (heißt da auch so) entwickelt und gebaut. Ich denke, Graupner bezieht alle Teile (Servos, Mechanik, Software, und CPU) von VSTONE, (ist bis auf die Servos alles von VSTONE), und vertreibt den RB1000 hier und entwickelt evtl. eingene Sachen dafür. Da ist aber auch nix verwerfliches dran. VW, BMW und Mercedes usw. treiben es noch viel bunter!!!! VSTONE baut jetzt auch den RB 2000 (RB 2800) , eine kleinere Version des RB 1000 (Keine Servos für die Hüfte usw.) und den RB 300 der nur laufen kann. Beides kann man wohl auf der Spielwarenmesse sehen, ist aber wie gesagt, nicht von Graupner! Das soll jetzt aber nicht heißen, dass Graupner verwerfliche Geschichten treibt, ganz im Gegenteil: Die sind so mutig und vertreiben die Rob's hier auf dem Markt.
Wenn ich jetzt mal nachschaue, wieviele Leute hier im Forum aktiv sind, würde ich sagen, das ist sehr mutig von Graupner, ein so "hochpreisiges" Gerät hier auf den Markt zu bringen!
Offensichtlich ist die Mitwirkung am Forum recht flach also ist der RB1000 doch noch nicht so oft geordert worden. Also an alle: Nicht nur lesen, sondern auch mal was schreiben. Für unsere englischen Benutzer: Schreibt mal was!!! (don't read continuous, write and tell us about your rob).

Zur Zeit sind ja nur ich und der Modrerator hier im Forum aktiv. Wer hat denn alles den RB? Das müssen doch reichlich Leute sein. Schreibt doch mal, sonst wird dieses Forum noch mangels Nachfrage eingestellt!!!

Werdet mal aktiv!!!!!!

Gruß Dirk
Autor:
Erstellt: 28 03 2007 - 03 20
Betreff: re: RB1000 Kaufentscheidung
Hört sich ja ziemlich gut an. Ich überlege hin und her, ob ich einen RB1000 kaufen soll. Bin DJ (elektronische Musik) und will den
Rob dann bei Gigs im Club dazu tanzen lassen. Brauche ihn also für reine Performance-Zwecke. Ein Problem könnte nur die Größe des Robbys sein. Er ist ja doch sehr klein, weshalb ich mich frage, ob das im Club gut ankommt. Was meint Ihr dazu???
Dann würde ich noch gerne wissen, ob es schwierig ist, so ein Teil zusammenzubauen, wenn man handwerklich nicht so geschickt ist? Bin ich nämlich nicht. Bin eher Denker und Theoretiker.
Autor: moderator
Erstellt: 28 03 2007 - 13 45
Betreff: re: re: RB1000 Kaufentscheidung
Ich bin gerade ausser Haus,
wenn ich nächste Woche wieder im Büro bin, schicke ich Dir wenn
Du willst die Anleitung des RB1000, daran lässt sich denke ich am besten
erkennen welchen Schwierigkeitsgrad das Zusammenbauen hervorruft.
Ich finde durch die detailierte Beschreibung und Benennung ist es recht einfach.
Für mich zu beurteilen jedoch schwer, da ich die Anleitung selbst verfasst habe.
Eine Sekretärin in unserem Hause ist damit jedoch sehr gut zurecht gekommen!
Meine eMail Adresse findest Du ja überall auf dieser Homepage h.runknagel@graupner.de

Als Tip: Eine kleine wireless Webcam in die Hand montiert mit
einem 9V Block versorgt, mit Beamer an die Wand projeziert, ergibt geniale Effekte!

Autor:
Erstellt: 28 03 2007 - 15 07
Betreff: re: re: re: RB1000 Kaufentscheidung
Also, wenn eine Sekretärin das Teil zusammengebaut bekommt, sollte ich das auch schaffen. Bleibt nur noch die Frage wegen der geringen Größe. Mit knapp 30cm könnte ich den Robot im Club nicht auf den Boden stellen (sonst wird er nachher noch umgetreten). Müßte selbst so ne Art kleine Bühne haben.
Autor: moderator
Erstellt: 29 03 2007 - 11 07
Betreff: re: re: re: re: RB1000 Kaufentscheidung
Das mit dem Zusammenbau müsste auf jeden Fall funktionieren.
Wenn Du mal unsere Robovorführung gesehen hast, Teile davon sind auch
auf der Homepage zu sehen, hab ich eine Show programmiert, die so
ca. 5 min dauert. Darüber können wir dann auch reden, wenn Du Interesse
daran hättest.
Auf den Boden stellen würde ich den Robi auf keinen Fall, ne kleine Bühne macht da
auf jeden Fall was her und ist ja auch recht schnell gemacht, macht sich eventuell auch
neben dem Turntable gut.
Autor:
Erstellt: 29 03 2007 - 13 57
Betreff: re: re: re: re: re: RB1000 Kaufentscheidung
Interesse ist auf jeden Fall bezüglich der Show-Programmierung da. Das mit der Web-Cam an die Hand hab ich nicht gepeilt.
Welcher Effekt würde dadurch entstehen?
Habe Dir auch eine nachricht an Deine E-Mail-Adresse geschickt. Hast aber noch nicht geantwortet! Was hälst Du von dieser
Idee?
Autor: moderator
Erstellt: 30 03 2007 - 11 17
Betreff: Show
Mit der Webcam meine ich, das der Roboter die Besucher filmt und dies am Beamer dann
gross an ner Leinwand ziemlich gut kommt (Perspektive und Sicht aus vom Roboter, erstmal weiss keiner wo gefilmt wird!).

Deine eMail beantworte ich nächste Woche, wenn ich wieder im Büro bin. Hab Sie noch nicht gelesen.
Bis dahin, stay tuned!
Autor:
Erstellt: 30 03 2007 - 12 32
Betreff: re: Show
Ok. Gute Idee!
Autor:
Erstellt: 31 03 2007 - 18 51
Betreff: re: RB1000 Kaufentscheidung
Hi,

also an dieser Show (Bewegungsablauf), die 5min dauert, wäre ich auch sehr interessiert.

Gruß Dirk
Anzahl Nachrichten: 13 - Seiten (2): [1] 2
Sie müssen sich anmelden, um in dieser Konferenz eine Nachricht zu schreiben.

Forum

Sollten Sie noch keine Benutzerdaten haben, können Sie sich jederzeit kostenfrei anmelden:

» Zur Benutzerregistrierung.

Benutzer-Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden: